V 180 - Die dicke Babelsbergerin

1953 beauftragte die Deutsche Reichsbahn den Vereinigung Volkseigener Betriebe des Lokomotiv- und Waggonbaus (LOWA) mit der Entwicklung einer modernen Diesellok, die im schweren Güter- und Personenzugdienst eingesetzt werden soll. Die DR gab vor der Serienfertigung zwei Baumuster in Auftrag. Diese wurden 1959 vorgestellt, aber nicht von der DR übernommen und später verschrottet.

1961 bewilligte die staatliche Plankommission den Bau von 128 Maschinen. Nach zwei weiteren Baumustern und einer kleinen Serie mit 5 Lokomotiven begann die erste Serienproduktion. Bis zum Jahr 1965 wurden die Lokomotiven bis V 180 087 produziert.

Interessante Varianten

Ab 1965 bekam die V 180 stärkere Motoren. Die V 180.1 hatten nun statt 2 x 900 PS stärkere 1.000 PS-Motoren an Bord. Ab 1983 sogar bis zu 1.400 PS starke Motoren.

Damit die V 180 auch auf Nebenbahnen mit nur 16 t zulässiger Achslast eingesetzt werden können wurde eine Version mit der Achsfolge C'C' entwickelt. Die sechsachsige Lokomotive bekam die Bezeichnung V 180.2.

Design-Highlight

Die Loks V 180 059, V 180 131 und V 180 203 bekamen wie die Laminatka der ČSD eine glasfaserverstärkte Polyester-Kanzel. Das eckige Design sowie die blendfreien Scheiben sollen der Lokomotive ein »repräsentatives Aussehen« verleihen.

V 180 im Modell

Für Schnellzug- und Transitverkehr

Das Fahrwerk, der Rahmen und das Gehäuse werden aus Polyurethan-Gießharz gefertigt und sind mit einem Metallrahmen verbunden. Die Achsen sind kugelgelagert und einzeln gefedert. Der Faulhaber-Motor sorgt für einen ruhigen Lauf.

Die Lampen sind vorbildgerecht mit einem Reflektor hinter einer Scheibe umgesetzt. Zudem sind die Führerhäuser sowie der Maschinenraum beleuchtet. Die Kupplungen sind als Schraubkupplung oder auf Wunsch als Funktionskupplung ausgeführt. Die Puffer sind selbstverständlich als Federpuffer ausgeführt.

Im Digitalbetrieb ist das Modell mit einem Zimo-Decoder inkl. Energiespeicher und zwei Lautsprechern ausgerüstet. Es sind die Signalbilder Zg1a, Zg2a sowie Zg3 getrennt für beide Fahrtrichtung schaltbar. Die Sounds für unser V 180 Modell kommen von Henning Sound.

Optional werden die Loks mit zwei Raucherzeugern ausgestattet, die über den Decoder gesteuert passend zum Motor getrennt voneinander Rauch erzeugen.

Ab sofort kann das V 180 Modell vorbestellt werden

Das Modell ist fertig konstruiert. Im Herbst beginnen wir mit der Produktion der Gehäuse. Wenn alles klappt, dann liegt Ihre V 180 pünktlich zu Weihnachten unter Ihrem Weihnachtsbaum.

Diesellok BR 118 370-6 der DR, Epoche IV

Inhalt: 1 Stück

1.245,00 € - 1.640,00 €*

Diesellok V 180 INDIVIDUAL der DR, Epoche III - VI

Inhalt: 1 Stück

1.195,00 € - 1.690,00 €*

Diesellok BR 118 679-0 der DR, Epoche V

Inhalt: 1 Stück

1.245,00 € - 1.640,00 €*

Tipp
Diesellok Buna 204 der WFL, Epoche VI

Inhalt: 1 Stück

1.245,00 € - 1.640,00 €*

Diesellok V 180 "KEG 204", Epoche V

Inhalt: 1 Stück

1.245,00 € - 1.640,00 €*

Tipp
Diesellok 20 der WFL, Epoche VI

Inhalt: 1 Stück

1.245,00 € - 1.640,00 €*

Diesellok BR 118 697-2 - Sparlack - der DR, Epoche IV

Inhalt: 1 Stück

1.245,00 € - 1.640,00 €*

Diesellok V 180 352 der DR, Epoche III

Inhalt: 1 Stück

1.245,00 € - 1.640,00 €*

Tipp
Diesellok BR 228 758-9 der Rennsteigbahn, Epoche VI

Inhalt: 1 Stück

1.295,00 € - 1.690,00 €*

Sofern nichts anderes angegeben ist, sind unsere Artikel nicht für Kinder unter 15 Jahren geeignet!